Neues Spielzeug: Graufilter

Habe mir in der vergangenen Woche ein neues Spielzeug zu gelegt: Einen Graufilter. Und heute konnte ich endlich etwas üben. Meine ersten Versuche einen Nebel auf einen Bachlauf zu zaubern haben schon geklappt und sobald es nicht mehr so kalt ist, werde ich meine ersten Versuche sicherlich noch perfektionieren…. Aber für den Anfang finde ich die Resultate schon mal nicht schlecht, wobei ich davon überzeugt bin: DA GEHT NOCH MEHR… Hat vielleicht ein Profi einen Tip???

Bach Graufilter 2Bach Graufilter 1Fluss Graufilter

 

22 Kommentare zu „Neues Spielzeug: Graufilter

  1. Das sieht wirklich gut aus! Ich habe auch noch keinen, mache aber auch nicht allzuoft Langzeitbelichtungen am Tage. Einmal in Berlin versucht, aber da hatte ich das Glück, dass genügend andere Leute ihre Graufilter dabei hatten. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Stimmt, ein sehr schönes Spielzeug. Leider war es an diesem Tag nicht nur von unten nass, sondern auch von oben. Nach 10 Bildern war ich insgesamt eingefroren und Pitsche Nass.
      F29, 25 Sekunden Belichtungszeit, Iso 125, so bei Bild 1, Bild 2, F18, 25 Sekunden Belichtungszeit, Iso 125, Brennweite 44, beim 3. Bild: F29, ebenfalls 25 Sekunden Belichtungszeit, ebenfalls ISO 125, Brennweite 40mm

      Habe mir für die Ostertage das ein oder andere Experiment vorgenommen 🙂

      Liken

      1. Danke für Deine Antwort. Wenn Du Blende 29 gewählt hast, ist ein ND2 allerdings sehr schwach. Kaum zu glauben, dass es geregnet hat. Wenn Du ein Filterset hast solltest Du mal die anderen Filter(ND4 oder auch ND6) testen.
        Und vor allem auch die ISO runter. Mit der hohen ISO steuerst Du ja dem Effekt entgegen.

        Gefällt 2 Personen

  2. Witzig, habe mir gerade heute ein Filterset bestellt. ND4 – ND64 – ND 1000. Kann’s kaum erwarten. Ich liebe Langzeitbelichtung und gerade jetzt wo der Sommer kommt, ist es eher unvorteilhaft immer auf die Dunkelheit warten zu müssen! Bin gespannt, was Du noch zaubertst!

    Gefällt 1 Person

      1. welchen Link? Den, zu der Graufilter-Seite? Ich habe gestern meine Filter bekommen und zum ersten Mal ausprobiert. Nix Besonderes dabei, aber das kommt noch 😉

        Liken

    1. Der ist von hama und heißt Grau-Filter-Vario ND2-400.
      Kann leider noch nicht sagen, ob er gut oder schlecht ist. Um so eine Aussage zu tätigen muss ich noch weitere Bilder machen. Mir ist allerdings aufgefallen, das die Ecken bei vollständiger Verdunkelung deutlich heller sind, deshalb gehe ich davon aus, das man dieses auch auf den Bildern wieder finden wird…. Abwarten…..

      Liken

  3. Steht nach dem Erwerb meines neuen Stative jetzt ganz oben auf der Liste. Da der Graufilter ja im Grunde ja abblendet, sollte man vor allen Dingen auch bei Helligkeit länger belichten können. Z.B. fahrende Züge etc. Das würde mich interessieren, ob das klappt und wie das dann aussieht.😊

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s