Zeche Ewald Herten

Veröffentlicht: 1. Oktober 2016 in Allgemein, Bildbearbeitung, Foto, Halden im Ruhrgebiet, Industrie, Lost Places, NRW, Ruhrgebiet
Schlagwörter:, , , , , ,

Im Ruhrgebiet makieren die Zechentürme in jeder Stadt die Horizonte und mancherorts sind auch noch ein paar Gebäude darum herum zu finden. Wie in Herten, an der Zeche Ewald. 1872 wurde mit den Abteufarbeiten begonnen, 12 Jahre später war der Schacht mit 624 Meter der tiefste im ganzen Ruhrgebiet. Vom Glanz der damaligen Zeiten ist allerdings nicht mehr viel übrig geblieben. Im März 2000 wurde die letzte Förderschicht gefahren. An das Gelände schließt sich die Halde Hoppenbruch an und bildet zusammen mit der Halde Hoheward die größte Haldenlandschaft Europas (ca. 220ha). Wer, so wie ich, gerne fotografiert findet aber immer noch ein paar schöne Motive – heute in B/W.

zeche-ewald-herten

Advertisements
Kommentare
  1. Tolle s/w-Aufnahmen. Ich komme auch von da wech (Ruhrgebiet) und liebe die alten Industriebrachen. Dir weiterhin „Gut Licht“.

    Gefällt 1 Person

  2. natuurfreak sagt:

    Wonderful photo’s of lost place.This is history

    Gefällt mir

  3. Hey, das sind echt tolle Bilder für ein lost places. Zeig doch mal ein paar Farbvarianten Deiner Bilder.

    Gefällt mir

  4. Hey, das sind ja tolle Bilder. Veröffentliche doch mal ein paar Farbfotos von der Fototour.

    Gefällt mir

  5. Das sind fantastisch gute Aufnahmen!👏👌👍

    Gefällt 1 Person

  6. Hier kommen die s/w Fotos einfach super zur Geltung wahrscheinlich besser als in Farbe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gefällt 2 Personen

  7. Ewald Sindt sagt:

    Interessant, das die Zeche meinen Vornamen trägt. 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s