Lost Places: Güterbahnhof Duisburg

Das Gelände der Bahnhofsanlage wurde seit Mitte des 19. Jahrhunderts industriell und gewerblich genutzt. Später vor allem von der örtlichen Schwerindustrie. Mittlerweilse sind die Industriebetriebe und die Gleisanlagen zurückgebaut worden. Heute sind nur noch Umladehallen vorhanden und diese empfand ich schon gigantisch groß und außerdem war es stellenweise stockdunkel. Ich bin sehr froh, dass ich eine Taschenlampe dabei hatte.

Am 24.10.2010 tat sich auf diesem Gelände das schrecklichste auf, was man sich überhaupt vorstellen kann. Was die Besucher morgens noch nicht wussten, war, das sie heute die letzte LOVEPARADE besuchen würden! Junge Menschen die unbeschwert und mit guter Laune im Gepäck zusammen Musik hören und feiern wollten, werden diesen Tag sicherlich niemals vergessen. Der Weg auf das Gelände führte durch einen Tunnel. Im Eingangsbereich staute sich die Masse der Menschen an… Insgesamt wurden über 500 Leute verletzt und in der Folge starben davon 21 junge Menschen. Bis heute dauert das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Duisburg an. Heute erinnern mehrere Mahntafeln und Gedenksteine an diesen schrecklichen Tag.

dsc_7404

10 Kommentare zu „Lost Places: Güterbahnhof Duisburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s