Lost Places – Sprengstofffabrik

Die Reise zu diesem verlassenen Ort fand zu Beginn diesen Jahres statt. Es ist ein sehr alter verlassener Ort, der von der einzigen Blüte kaum noch zu erkennen ist. Mittlerweile hat sich die Natur einiges zurückgeholt. Aber gehen wir erstmal in das vorherige Jahrhundert zurück.

Der Entschluss zum Bau der Sprengstoff-Fabrik wurde in den Jahren 1904 bis 1906 bestimmt und durchgeführt. Es sollte denitroglyceinhaltiger Sprengstoff hergestellt werden. Das ganze Gelände wurde aus Sicherheitsgründen mit einem 2,25 m hohen Drahtzaun umgeben. Zu dieser Zeit betrug die Zahl der Arbeiter ca. 100 Mann. Die Fabrik diente der Herstellung und Verwertung von Sicherheitssprengstoffen. Verwendung sollte der größte Teil des produzierten Sprengstoffes zu dieser Zeit im Bergbau finden. Das erste Unglück passierte am 25.02.1911. Dabei wurden drei Arbeiter getötet. Die zweite Explosion forderte wieder drei Tote. Es geschah am 08. 07.1914. Der Kriegseinfluss auf die Sprengstofffabrik wurde deutlich erkennbar und die Fabrik expandierte. Nun produzierte die Fabrik keinen Sprengstoff mehr für den Bergbau wie vor dem Krieg, sondern sie wurde zu einer Munitionsfabrik umgebaut. Während der ganzen Kriegszeit arbeiteten ca. 2. 000 Menschen in diesem Betrieb, hauptsächlich waren es Arbeiterinnen. Die Männer mussten an die Front und die Sprengstoffproduktion wurde erhöht. Nach Kriegsende fand der Sprengstoff nur noch wenige Abnehmer, und man stellte die Produktion teilweise auf Tinte, Klebstoff und Kohlepapier um. 1929 wurde die Produktion gestoppt, das Gelände wurde zur Verpachtung freigegeben. 1932 wurde die Fabrik dann endgültig geschlossen.

Vor ein paar Jahren war ich schon einmal vor Ort. Die komplette Bilderserie findet Ihr auf meiner Seite:

Smartphoto78

9 Kommentare zu „Lost Places – Sprengstofffabrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s