Lost Places: Rat der Jedi

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Dieses alte Verwaltungebäude gehörte zu einem riesigen Komplex einer ehemaligen Stahlverarbeitung. Nach nur 5 Jahren Bauzeit und Finanzierung durch Gewinne aus der Rüstungsindustrie während des ersten Weltkriegs wurde das Gebäude im Jahre 1922 eingeweiht.  Das Gebäude präsentiert sich als monumentaler Block und umschließt im Inneren Lichhöfe. An der Kopfseite befinden sich 10 Säulen im Stile der Neorenaissance. Oberhalb prangt die Inschrift: „Es lob den Mann die Arbeit und die Tat .Der sensationelle Sitzungssaal wurde nach dem 2. Weltkrieg als Stadtrat-Sitz genutzt.
Nach Schließung des Stahlwerkes wurde das Gebäude als Versorungsamt u.a. für Schwerbehinderten Angelegenheiten genutzt.
Ich finde es erstaunlich, dass dieser besondere Saal, welcher auch bei meinem Besuch noch erhalten geblieben ist, den 2. Weltkrieg überstanden hat, jedoch von Vandalen der heutigen Zeit mit einem Feuerlöscher heimgesucht worden ist. Es bleibt zu hoffen, das dieses einzigartige Gebäude bald gesichert wird, bevor es noch weiter zerstört wird.

Das komplette Album auf meiner Seite: www.smartphoto78.de

6 Kommentare zu „Lost Places: Rat der Jedi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s