Archiv für Juni, 2018

Der heutige Lost Place zeige eine verlassene Dampfziegelei. Die Informationen die ich über diese Anlage finden konnte sind eher spärlich bis gar nicht vorhanden. Ein Gründungsjahr und auch die Schließung sind mir gänzlich unbekannt. In der Gegend wo diese Ruine steht, wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts einige dieser Anlagen betrieben. Alle Geräte wurden von Dampfmaschinen angetrieben. Nachdem der Ton den Weg in die Ziegelei gefunden hatte, wurde dieser in ein Brechwalzwerk geleitet. Innerhalb der Ziegelei wurde der Ton zur Sümpfe über Förderbänder transportiert, wo er mit Wasser vermischt und unerwünschte Bestandteile wie Wurzeln und Geröll ausgewaschen wurde. Der Ton setzte sich aus Tonschlamm am Boden der Sümpfe ab. Der gereinigte Ton wurde geschnitten, ausgewalzt und zu Ziegeln gepresst. Anschließend führte man die Ziegel zur Trocknung in den Ringofen. In dieser Ziegelei waren leider nur noch ganz wenige Teile der Ziegelpresse, des Brechwalzwerkes und der Dampfmaschinen vorhanden, dafür ragt ein riesiger Schornstein empor. Ein paar Motive konnte ich einfangen und festhalten. Viel Spass beim anschauen der Bilder. Das komplette Album wie immer bei Flickr.DSC_6801

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Lost Places: Die Ziegelei

Advertisements

Diese ehemalige Jugendherberge wurde in den 90iger Jahren zu einer Entzugsklinik – eigentlich eine unglückliche Bezeichnung – umgebaut. Es konnten bis zu 40 Patienten betreut werden. Einige Jahre liefen die Geschäfte gut und die Rentenversicherung zahlte als Kostenträger für ihre Versicherten. Mitte der 2000er kam es dann zu einem Massenrückfall der Klienten. Die Rentenversicherung zog sämtliche Patienten ab und damit begannen für die Einrichtung finanzielle Engpässe die nicht mehr aufzuhalten waren. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde noch Zuversicht verbreitet. Man war sich relativ sicher, das die Einrichtung weiter geführt werden konnte. Diese Hoffnungen trogen. Die Mitarbeiter landeten allesamt auf der Strasse. Das Gebäude der ehemaligen Jugendherberge erwies sich als unverkäuflich. Hatte mir von meinem Besuch einige Fotomotive erhofft, insgesamt war es dann doch eher unspektakulär. Die „Gummizelle“ war dann das Motiv. Viel Spaß beim anschauen der Bilder. Das komplette Album wie immer bei Flickr.

DSC_6687

Lost Places: Die Drogen-Herberge

Lost Places: Die Drogen-Herberge

Lost Places: Die Drogen-Herberge

Lost Places: Die Drogen-Herberge

Seit über 18 Jahren schwimmt hier kein Mensch mehr. Die Natur hat sich das ehemalige Freibad zurück erobert. Die ehemaligen Liegewiesen haben sich in ein dicht bewachsenen Urwald verwandelt. Unzählige Insenkten und Pflanzen haben den Ort in ein Biotop verwandelt. Bei meinem Besuch waren es knapp 30° C und eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit haben dazu beigetragen, das ich hier sicher gerne reingesprungen wäre. Allerdings habe ich dann doch davon abgesehen. Das Freibad ist für heutige Verhältnisse sehr einfach. Keine großen Ringrutschen, kein Whirlpool. Nur ein Sprungturm. In genau so einem Bad habe ich damals Schimmen gelernt. Ich bin immer wieder fasziniert, wie es die Natur es schafft sich einen Ort zurück zu holen, sobald sich der Mensch zurück gezogen hat. Das komplette Album wie immer bei Flickr. Viel Spaß beim anschauen der Bilder.

DSC_6712

DSC_6706

DSC_6696

DSC_6717

DSC_6722

Heute möchte ich Euch ein verlassenes Gelände vorstellen, welches ich schon vor zwei Jahren besucht habe. Ursprünglich wurden in der Fabrik Draht und Seile hergestellt. Anfang der 90iger Jahre wurde die Firma geschlossen. Es gab zahlreiche Versuche das 30.000qm große Gelände neu zu beleben die jedoch nicht nachhaltig genug gewesen sind. Mitte der 2000er Jahre wurde ein illegales Lager von ca. 150.000 Autoreifen entdeckt, die von der Stadt entsorgt werden mussten. Mittlerweile gibt es unzählige Ideen zur neuen und sinnvollen Nutzung des Geländes. Ich bin immer wieder fasziniert, wie sich in einem kleinen Zeitraum von 2 Jahren ein verlassener Ort verändert. Den ursprünglichen Beitrag findet ihr HIER. Das komplette Album ist wie immer bei Flickr zu finden. Viel Spaß beim anschauen der Bilder.

DSC_6503

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik

Lost Places: Gussstahl und Drahtseilfabrik