Archiv für April, 2016

Nordsternpark

Veröffentlicht: 30. April 2016 in Allgemein, Garten, Industrie, Natur, Ruhrgebiet
Schlagwörter:, , , , ,

Ein schönes Ausflugsziel in den ersten Frühlingstagen bietet der Nordsternpark in Gelsenkirchen. Das ehemalige Zechengelände dient heute einem tollen Landschaftspark und lädt zum verweilen ein. Bei meinem Besuch, waren leider noch keine Blümchen zu sehen. Vielleicht habe ich beim nächsten mal mehr Glück.

Nordsternpark Förderturm

Oben auf dem Nordsternturm wacht HERKULES über die Stadt Gelsenkirchen.

Nordsternpark Brücke

Besonders beeindruckend ist die Doppelbogenbrücke, die sich über dem Rhein-Herne-Kanal erstreckt.

Nordsternpark Überreste Kühlturm

Faszinierend fand ich dieses Monument. Die Überreste eines Kühlturms. Damit aber nicht genug. Von der Pyramide hat man einen herrlichen Ausblick über weite Teile des Ruhrgebietes. (Bitte an dieser Stelle ist keine Pyramide im klassischen Sinn zu erwarten.)

Advertisements

Auf der nach Heinrich Hildebrandt benannten Schlacke-Halde am Duisburger Angerpark steht die Achterbahn – Großskulptur „Tiger and Turtle – Magic Mountain“. Am obersten Punkt wird eine Höhe von 41 Metern erreicht. Die Skulptur ist, bis auf den Looping  vollständig begehbar. Von obersten Punkt hat man beim besteigen einen schönen Blick auf die Duisburger Innenstadt, die Hüttenwerke Krupp und bei besonders guter Sicht ist es sogar möglich bis nach Düsseldorf zu gucken.

Magic Mountain 1

Heute möchte ich ein paar Bilder aus meiner Heimatstadt Hagen zeigen, genauer gesagt aus dem LWL-Freilichtmuseeum Hagen. Hier wird Handwerk aus den vergangen Jahrhunderten mit Hilfe von Wind, Wald und Wasser auf einer Fläche von 42ha veranschaulicht und erklärt. Der Besuch lohnt sich auf für Kinder, denn es gibt einen großartigen Wasserspielplatz. In den knapp 60 Werkstätten finden sogar Vorführungen statt. Ein kleiner Tip: Beim Bäcker ein Brot kaufen, das ist super 🙂

Die Halde Haniel hat sich in Bottrop an der Stadtgrenze zu Oberhausen auf 159 m Höhe (bzw. 185m NN) aus dem Abraum der Steinkohlezeche Prosper-Haniel aufgetürmt. Das Bergwerk Prosper Haniel ist das letzte aktive Steinkohle-Bergwerk im Ruhrgebiet. Halde Haniel Prosper Haniel Aussicht

Auf dem „Gipfel“ hat der Künstler Agustin Ibarrola aus über 100 Eisenbahnschwellen einen „Windkamm“ aufgestellt.

Halde Haniel 1

Halde Haniel 2

Mein Eindruck beim erobern dieser Halde war skurril, denn ich hatte das Gefühl das ich in eine andere Welt eintrete.

Halde Haniel 3

Beeindruckend war die Aussicht. Hier ein Blick auf den Tetraeder, aber dazu beim nächsten mal mehr 🙂

Halde Haniel Aussicht Tetraeder

 

Sensationelle Fototouren, auch auf eigene Faust, bietet das Gelände ZOLLVEREIN. Das von 1851 bis 1986 betriebene Steinkohlebergwerk ist heute ein Architektur und Industriedenkmal. Das Gelände ist riesig und mein Tracker hat über 16.000 Schritte erfasst. (Tip: Gutes Schuhwerk). Da das Gelände seit 2001 zum UNESCO Welterbe zählt, sollten Hobbyfotografen folgendes beachten: HINWEIS. Zur Zeit finden im Bereich der Kokerei Sanierungsarbeiten statt.

Zeche Zollverein

Geschafft: 2 weitere Jahre SMART

Veröffentlicht: 1. April 2016 in Allgemein, Bild des Tages, Foto
Schlagwörter:,

Hatte heute das Vergnügen mit dem TÜV-Prüfer und mein Smartie hat mit Bravour bestanden😊. Also mindestens 2 weitere Jahre „Smartphoto“📷

20160401_104230